Mädchen nur noch am Smartphone TikTok Sucht besiegen Tipps und Tricks

TikTok Sucht besiegen: Tipps und Tricks

Viele Benutzer verbringen zu viel Zeit damit, Inhalte zwanghaft zu konsumieren, was anderen Interessen und Aktivitäten, ihrer Bildung, ihren Beziehungen sowie ihrer psychischen Gesundheit und ihrem Wohlbefinden schadet. Obwohl TikTok eine beliebte Social-Media-Plattform ist, kann es sehr süchtig machen und dazu führen, dass Personen mit TikTok-Sucht zu kämpfen haben.

 

 

Holen Sie sich sofortige Hilfe für die TikTok-Sucht Ihrer Liebsten. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf TikTok, um Ihnen zu helfen, mehr über die App, die damit verbundenen Risiken und warum TikTok so süchtig macht, zu verstehen.

 

 

Warum ist TikTok so beliebt?

 

Der Hauptgrund, warum TikTok so beliebt ist, wird deutlich, sobald Sie die App öffnen. Es bietet die Art von Inhalten, die Sie sehen möchten, mithilfe eines Algorithmus, der auf Videos basiert, die Sie zuvor angesehen oder mit denen Sie interagiert haben. Und der Inhalt geht nie aus. Im Gegensatz zu anderen sozialen Plattformen ist das erste, was Sie sehen, kein Feed mit den Beiträgen Ihrer Freunde, sondern eine Schaltfläche namens Für Sie.

 

Familienkonflikt

 

Zu viel Zeit auf TikTok kann zu Konflikten in der Familie führen. Ständige Auseinandersetzungen können zu einem Zusammenbruch von Beziehungen führen. Eltern können sich Sorgen machen, dass sich zu viel Bildschirmnutzung negativ auf die Bildung und soziale Entwicklung ihres Kindes auswirkt.

 

Geringere Aufmerksamkeitsspanne

 

Unsere Aufmerksamkeitsspanne nimmt ab. Es gibt so viele Informationen zu konsumieren und so wenig Zeit, um sie zu konsumieren. Eine große Sorge ist, was die ständige Interaktion mit digitaler Technologie wie TikTok mit dem Gehirn macht, insbesondere mit jungen Gehirnen, die sich noch entwickeln.

 

Was macht TikTok so süchtig?

 

Es ist nicht nur das Ansehen von Videoinhalten, das das Gehirn veranlasst, Wohlfühl-Neurochemikalien wie Dopamin und Serotonin freizusetzen. Wenn ein TikTok-Benutzer ein Like erhält, kommentiert, teilt, speichert, ansieht oder folgt, kann dies dieselben euphorischen Gefühle auslösen. Spielsucht besiegen

Für die meisten Menschen ist TikTok eine harmlose Ablenkung vom Alltag, für andere kann es aber genauso süchtig machen wie Drogen oder Alkohol.

 

 

Wenn du scrollst – siehst du manchmal ein Foto oder etwas, das entzückend ist und deine Aufmerksamkeit erregt. Und Sie bekommen diesen kleinen Dopamin-Treffer im Gehirn – im Lustzentrum des Gehirns. Sie möchten also weiter scrollen.

Mit der Zeit wird das Gehirn auf diese Art der Stimulation angewiesen, um Vergnügen zu erzeugen, und es braucht immer mehr TikTok-Videos und Engagement, um den gleichen Rausch der Aufregung zu bekommen. Es kann Monate dauern, den Schaden rückgängig zu machen, der dem Gehirn durch TikTok und andere Social-Media-Sucht zugefügt wurde, und sogar zur Sucht führen. Eltern spielsüchtig: Wie ticken Spielsüchtige? Lügen & Beziehung? Wie helfen?

 

Ausbildung und Karrierechancen

 

Die Folgen sind schlechtere Leistungen und schlechtere Noten in der Schule und letztlich weniger Berufschancen im späteren Leben. Die übermäßige Nutzung von TikTok kann die Aufmerksamkeit vom Lernen, Lesen und Erledigen von Hausaufgaben ablenken.

 

Vernachlässigung anderer Interessen und Aktivitäten

 

Selbstvertrauen und Lebenskompetenzen zu entwickeln, um eine starke Grundlage dafür zu schaffen eine glückliche und erfüllte Zukunft. Ständiges Scrollen durch Videoinhalte lenkt von anderen Interessen und Aktivitäten ab, die jungen Menschen helfen können. So gewinnen Eltern ihre Spielsüchtigen Kinder zurück

 

Bauen Sie eine Beziehung auf

 

Der Aufbau von Vertrauen und Beziehung ist der Schlüssel. Sie können sie dann sanft zu anderen Hobbys und Aktivitäten anregen und sogar vorschlagen, sie gemeinsam zu machen. Interesse an TikTok zu zeigen, ohne zu urteilen, ist ein guter Anfang.

Erstellen Sie einen Plan

 

Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind tägliche TikTok-Limits und besprechen Sie die Folgen eines Verstoßes gegen die Vereinbarung. Setzen Sie sich Ziele mit Ihrem Kind – wird es die Nutzung von TikTok ganz einstellen oder nur die Zeit reduzieren, die es jeden Tag mit der App verbringt? Um Letzteres zu tun, müssen Sie Grenzen für die Verwendung der Bildschirmzeit festlegen.

 

Körperliche Gesundheit

 

Kinder und Jugendliche, die Stunden vor einem Bildschirm verbringen, haben ein geringeres Maß an körperlicher Fitness, höhere Fettleibigkeitsraten und weniger gesunde Essgewohnheiten als Kinder, die weniger Zeit damit verbringen, durch Social-Media-Plattformen zu scrollen. Schlafprobleme als Gamer? So besser einschlafen können!

 

Verstehen Sie Ihr Kind

 

Stellen Sie ihnen offene Fragen, aber streiten Sie nicht mit ihnen; Versuchen Sie, eine Verbindung aufzubauen, keine Spannung zu erzeugen. Um sie besser zu verstehen, lernen Sie gängige Sätze und Begriffe auf TikTok kennen. Beginnen Sie damit, Ihr Kind nach TikTok und den zugrunde liegenden Beweggründen für die Nutzung der App zu fragen. Was treibt und motiviert sie?

 

Psychische Gesundheit und Wohlbefinden

 

Eine Studie unter jugendlichen TikTok-Benutzern ergab, dass diejenigen, die süchtig nach TikTok sind, häufiger unter Angstzuständen, Stress und Depressionen und einem schwächeren Arbeitsgedächtnis leiden als diejenigen, die die App weniger häufig verwenden. Mit League of Legends aufhören: Sucht beenden

 

Setzen Sie den Plan um

 

Wir empfehlen, Ihren Plan einmal im Monat zu überprüfen und gegebenenfalls Änderungen und Anpassungen vorzunehmen.

 

 

In den ersten Tagen können Entzugserscheinungen auftreten. Es ist wichtig, sich dieser Symptome bewusst zu sein und Strategien zu haben, um sie anzugehen. Der nächste Schritt besteht darin, Ersatzaktivitäten zu finden. So besiegen Sie Ihre World of Warcraft-Sucht